Apex Legends: Season 10 Patch Notes – Update Bringt Neue Legende Ins Battle Royale

Apex Legends neue Season 10 geht mit neuer Waffe und neuer Legende Seer an den Start – Alle Patch Notes im Überblick. Los Angeles – Respawn Entertainment bringt immer wieder neue Inhalte für ihr Battle Royale und schafft so Abwechslung. In Season 10 können sich die Fans auf den neuen Charakter Seer und die neue Waffe Rampage freuen. Auch ältere Inhalte werden überarbeitet und Balance-Änderungen bringen neuen Schwung in das beliebte Spiel. Patch Notes zum Season 10 Update von Apex Legends und warum die Fans enttäuscht sind. Bereits vor dem Update von Apex Legends wurden die Patch Notes veröffentlicht und Respawn Entertainment lockt die Spieler mit vielen neuen Inhalten. Die neue Legende Seer ist ein Aufklärungsspezialist, der seine Feinde durch Wände aufspüren kann. Aber auch die Karte „Rand der Welt“ wird großflächig überarbeitet, sodass sich die Fans auf viele neue und veränderte Landeorte stürzen können. Der Arena-Modus bekommt eine Rangliste und der Battle Pass lockt mit vielen neuen Belohnungen.

This article was created by GSA Content Generator DEMO.

Wer die Vorgänger kennt, oder sich in den Shooter reinfuchsen möchte, der bekommt eine der anspruchsvollsten, atmosphärisch intensivsten und packenden Multiplayer-Spielerfahrungen der letzten Jahre. Spieler teilen sich in Squads auf und müssen zusammenarbeiten, oder gehen unweigerlich unter. Denn die Kooperation und Kommunikation mit dem Commander ist integral. Wenn der Teamleiter per Mikrofon das Team vor eintreffender Luftunterstützung warnt, 30 Sekunden später die von Vietnamesen verteidigte Stellung in einer haushohen Napalmwolke verglüht und die Truppführer kurz darauf den Angriff befehlen, ist die Atmosphäre zum Schneiden dicht. Solange die Mitspieler zur Zusammenarbeit bereit sind: Auf manchen Servern hatten wir Teams mit hervorragendem Zusammenspiel, andere Male wurden wir gebeten, die Kommunikation über den Sprachchat bitte bleiben zu lassen. Einige Shooterfans lassen sich eben einfach nicht zum Teamplay zwingen, daran trägt das Spiel aber keine Schuld. Wer nur durchs Unterholz rennen und ungestört ballern will, der wird in Rising Storm 2: Vietnam ohnehin nicht weit kommen. This article has been created by GSA Content Generator Demoversion.

Rising Storm 2: Vietnam befindet sich aus vielen Gründen auf einem Siegesstand eines realistischen taktischen FPS. Erstens ist es authentisch. Der berüchtigte Vietnamkrieg wird in großer Tiefe dargestellt: Uniformen, Waffen, Jets, legendäre Hubschrauber und andere Fahrzeuge. All dies funktioniert genau wie in der Realität. Zweitens ist es ein großartiges Beispiel für einen perfekt ausbalancierten taktischen Schützen. Truppführer können ihre Truppen befehlen und für vorteilhafte Positionen manövrieren. Die Unterstützung kann in Form von Hubschraubern oder Artillerie zur Deckung des Feuers erfolgen. Und schließlich bietet Rising Storm 2: Vietnam einen riesigen Multiplayer-Modus mit mehr als 20 Karten, 3 Spielmodi (Scharmützel, Überlegenheit, Territorium) und bis zu 64 Spielern, die gleichzeitig spielen. Die Spieler können eine Seite wählen: entweder die US-Streitkräfte und ihre Verbündeten oder die Vietcong-Guerillas. Die ersteren haben Napalm-Panzer, die bereit sind, alles auf ihrem Weg abzureißen, und die letzteren benutzen alle möglichen Fallen und Verstecke, um feindliche Soldaten unvorbereitet zu erwischen.

Zum ersten Mal werden die authentischen Feuergefechte und die intuitive First-Person-Handlung der „Red Orchestra“-Serie in einem Zeitalter der Schnellfeuergewehre, tragbaren Granatwerfer und anderer moderner Waffensysteme realisiert. Rising Storm 2: Vietnam wirft den Spieler in eine brutale, authentische Nachstellung des Vietnamkrieges. Rising Storm 2: Vietnam bietet intensive taktische Kampfhandlungen für bis zu 64 Spieler in Schlachten zwischen den US-Streitkräften und den Vietnamesen, wobei jede Streitmacht ihre eigenen einzigartigen Fähigkeiten und taktischen Vorteile besitzt, wie etwa Napalmangriffe, Artillerie-Sperrfeuer, Flugabwehrraketen, Fallen, Hinterhalte und so weiter. Eine Vielzahl historisch getreuer Waffen steht zur Verfügung, darunter das M16, das M14, das M60, der M79 und die Maschinenpistole M3 „Fettpresse“ für die Amerikaner sowie das Sturmgewehr Typ 56 (eine chinesische Kopie des berühmten AK-47), die RPG-7, die MAT-49, der SKS-Karabiner und viele, viele mehr für den Vietkong. Die Waffen bieten ausserdem eine grosse Funktionsvielfalt mit Auswirkungen im Spiel, dazu gehören einstellbare Schulterstützen, aufsetzbare Bajonette und ein neues und weiterentwickeltes Rückstosssystem, das auf der bereits phänomenalen Waffenhandhabung aufbaut, für die die „Red Orchestra“-Serie berühmt ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.