DrDisrespect Hasst Apex Legends – Es Bringt Ihn Zum Weinen

Apex Legends wurde jüngst von DrDisrespect hart beschimpft. Der kontroverse Streamer findet das Gameplay langweilig und hasst das Spiel laut eigener Aussage so sehr, das er Weinen muss. Doch ganz so schlimm findet er es am Ende dann wohl doch nicht. Lest hier, was der Doc zu meckern hat und was ihm besser taugt. Was passt dem Doc nicht? DrDisrespect ist ein ehemaliger Twitch-Streamer, der sich besonders gern in rasanten Shootern und Battle-Royale-Games herumtreibt. Dort fällt er immer wieder mit wüstem Geschimpfe über seine Lieblingspiele auf. Jüngst hatte er sich mal wieder an Apex Legends gewagt und dort ein paar Runden gedreht. Doch seine Spielerfahrung wurde derb getrübt und nach einer Niederlage zog er ordentlich vom Leder. Denn dem Doc passt die TTK im Spiel nicht. In Apex Legends ginge es ihm viel zu langsam. Selbst wenn man ein volles Magazin in einen Gegner pumpen würde, wäre der im Endgame oft nicht tot, weil die Schutzschilde in Apex so stark wären. Spiel nicht mag! Ich hasse dieses Spiel! Schilde runterschießen? Das mag ich nicht! Ein voller Feuerstoß und das verdammte Magazin ist niemals genug, um einen umzulegen!

Escape from Tarkov ist ein Hardcore-First-Person-Shooter mit RPG-Elementen, in dem du alleine oder mit Freunden dein Können unter Beweis stellen musst. Durch einen Konflikt mit der russischen Regierung ist das Gebiet rund um die fiktive Stadt Tarkov zum Kriegsgebiet erklärt worden. Ich habe mir den Hardcore-First-Person-Shooter näher angeschaut und mich in viele Runden alleine oder mit Freunden begeben. Wie sich Escape from Tarkov im Vergleich zu anderen First-Person-Shootern macht, erfährst du in diesem Testbericht. Escape from Tarkov spielt, wie der Name bereits verraten lässt, in der fiktiven Stadt Tarkov. Diese befindet sich in einer Region im Nordwesten von Russland. Durch einen Konflikt eines Konzerns mit der russischen Regierung wurde diese zu einem Kriegsgebiet erklärt. Hier könnt ihr euch einen von zwei privaten Sicherheits- und Militärunternehmen, der United Security (USEC) oder dem Battle Encounter Assault Regiment (BEAR) anschließen. Die weitere Geschichte wird über die verfügbaren Quests im Spiel erzählt. Womit, wie und mit was fange ich bloß an? Leider gibt es in dem First-Person-Shooter bisher kein richtiges Tutorial, welches einem die Grundlagen des Spiels beibringt. This data was done by GSA Content Generator Demoversion!

Sonne, sondern auch einer Konsolenumsetzung entgegen. Bislang ist der Hardcore-Shooter Escape from Tarkov seit 2017 nur für den PC erhältlich. Im Rahmen einer Ansprache von Battlestate Games auf Twitch zu den Plänen im Jahr 2021 verriet COO Nikita Buyanov jetzt, dass der Titel ebenfalls als Konsolenfassung geplant ist. Wann erscheint Escape from Tarkov für Konsolen? Mehr Details ließ sich Buyanov leider nicht entlocken. So bleibt es ungewiss, ob Escape from Tarkov für die Next Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X/S erscheinen wird. Auch zum Erscheinungsdatum hielt sich Buyanov zurück. Das Entwicklerstudio wird erst weitere Details nennen, wenn die Zeit dafür reif wäre. Da sich die PC-Version allerdings noch in der Early Access-Phase befindet, können wir davon ausgehen, dass sich zunächst auf die PC-Fassung konzentriert wird, bevor die Versionen für Konsolen nachgereicht werden. Demnach sollte die Konsolenfassung also erst in geraumer Zeit erscheinen, wodurch ein Release für die Next Gen-Konsolen sehr wahrscheinlich ist.

Nachdem ihr euch eure Edition ausgesucht habt, folgt den Zahlungsanweisungen der Seite. Wichtig: Ihr müsst einen eigenen Account auf der Internetseite haben. Falls ihr den nicht haben solltet, müsst ihr ihn anlegen. Nach dem Kauf und nachdem ihr den hauseigenen Launcher heruntergeladen habt, könnt ihr das Spiel Escape from Tarkov herunterladen. Das Spiel ist circa 10 GB groß. EFT könnt ihr nun vom Launcher aus starten und spielen. Dies ist derzeit der einzige Weg, um den First-Person-Shooter zu spielen. Also löscht auf keinen Fall den Launcher, nachdem ihr das Spiel heruntergeladen habt. Wenn alles funktioniert hat, müsstet ihr die Optionen zum Start des Spiels im Launcher sehen. Escape from Tarkov besitzt vier Editionen: „Standard“, „Left Behind“, „Prepare for Escape“ und „Edge of Darkness“. Im folgenden Überblick zeigen wir euch die jeweiligen Inhalte der verschiedenen Editionen. Die Standard-Edition kostet 34,99 Euro. Beachtet allerdings, dass die Internetseite weitere Steuern und Gebühren nicht direkt anzeigt. Durch die unterschiedliche Zahlungsmethoden können verschiedene Kaufpreise anfallen. Die „Left Behind“-Edition kostet 57,99 Euro. Auch hier: Die Internetseite weitere Steuern und Gebühren nicht direkt anzeigt. Durch die unterschiedliche Zahlungsmethoden können verschiedene Kaufpreise anfallen. Die „Prepare for Escape“-Edition kostet 79,99 Euro. Beachtet wieder, dass die Internetseite weitere Steuern und Gebühren nicht direkt anzeigt. Durch die unterschiedliche Zahlungsmethoden können verschiedene Kaufpreise anfallen. Die „Edge of Darkness“-Edition ist die teuerste und kostet 109,99 Euro. Beachtet allerdings, dass die Internetseite weitere Steuern und Gebühren nicht direkt anzeigt. Durch die unterschiedliche Zahlungsmethoden können verschiedene Kaufpreise anfallen. Laut dem Entwickler Battlestate Games ist Escape from Tarkov ein Hardcore-Spiel, das von Hardcore-Gamern für Hardcore-Spieler konstruiert ist. Habt ihr EFT schon gekauft und gespielt? Was ist eure Meinung zum First-Person-Shooter? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Sonne, sondern auch einer Konsolenumsetzung entgegen. Bislang ist der Hardcore-Shooter Escape from Tarkov seit 2017 nur für den PC erhältlich. Im Rahmen einer Ansprache von Battlestate Games auf Twitch zu den Plänen im Jahr 2021 verriet COO Nikita Buyanov jetzt, dass der Titel ebenfalls als Konsolenfassung geplant ist. Wann erscheint Escape from Tarkov für Konsolen? Mehr Details ließ sich Buyanov leider nicht entlocken. So bleibt es ungewiss, ob Escape from Tarkov für die Next Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X/S erscheinen wird. Auch zum Erscheinungsdatum hielt sich Buyanov zurück. Das Entwicklerstudio wird erst weitere Details nennen, wenn die Zeit dafür reif wäre. Da sich die PC-Version allerdings noch in der Early Access-Phase befindet, können wir davon ausgehen, dass sich zunächst auf die PC-Fassung konzentriert wird, bevor die Versionen für Konsolen nachgereicht werden. Demnach sollte die Konsolenfassung also erst in geraumer Zeit erscheinen, wodurch ein Release für die Next Gen-Konsolen sehr wahrscheinlich ist. Eine ausführliche Zusammenfassung der Ansprache hat ein User auf Reddit erstellt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.