New World: Closed Beta Zum Open World-MMO Von Amazon Games Heute Gestartet – Game7days

Riesige Belagerungsschlachten, kühne Expeditionen, packende übernatürliche Invasionen und ein ebenso atemberaubendes wie vielseitiges Setting sind die Markenzeichen von New World. Während der Closed Beta führen einige furchtlose Streamer ihre Teams im Battle for New World an. Die Twitch-Streamer Gronkh, JoshOG, Naguura, Sacriel, Smashley und Zerator kämpfen um die Kontrolle von Aeternum, indem sie Aufgaben erfüllen und Punkte für ihre Teams sammeln. Alle Mitglieder des Siegerteams erhalten 100 Exemplare von New World für ihre Community sowie einen speziellen Twitch Drop für ihre Channels zum Launch von New World am 31. August. Closed Beta-Teilnehmer begeben sich auf Aeternum, eine große, magische Insel, die Entdecker aus aller Welt in ihren Bann zieht. Expeditionen: Instanzierte Dungeons für fünf Spieler, die in die entferntesten Winkel und tiefsten Abgründe von Aeternum führen. Hier müssen sich die Abenteurer tödlichen Gegnern stellen und die Geheimnisse der Insel aufdecken. Krieg: Epische Belagerungen von riesigem Ausmaß mit 100 Spielern gleichzeitig auf einem Schlachtfeld. Das Ergebnis jedes Kriegs entscheidet darüber, welche Kompanie in Zukunft die Länder, Siedlungen und letztendlich die Ressourcen beherrscht, um die gekämpft wurde. Außenposten-Ansturm: Teams aus 20 Spielern von zwei verfeindeten Fraktionen kämpfen in diesem auf Höchstlevel instanzierten Modus, der PvE und PvP kombiniert, um die Kontrolle von Außenposten und Ressourcen. Invasionen: Die verdorbenen Armeen von Aeternum greifen die von den Spielern kontrollierten Gebiete an – Gruppen von 50 Spielern auf Höchstlevel stellen sich ihnen entgegen und bekämpfen die Gegnerwellen. Die Kämpfe in New World sind wuchtig und vom Können jedes einzelnen Spielers abhängig. Positionierung, Timing und Zielerfassung sind sowohl im Kampf gegen die Insel selbst als auch gegen andere Spieler von höchster Bedeutung. Dank klassenlosem Fortschritt, bei dem der Kampfstil an die Waffe gebunden ist, sowie einem komplexen Crafting-System, kann jeder New World auf seine eigene Weise erleben – ob man nun der beste Schmied auf dem Server wird oder sich als tapferer Krieger einen Namen macht. This content was done with the help of GSA Content Generator Demoversion!

Denn in all der Sammelei und dem drögen Zählen, wie viele Wölfe man noch töten muss, damit die nervige Mission endlich abgeschlossen ist, verliert sich der Spaß am Spiel ziemlich schnell. Natürlich haben auch andere MMORPGs eine Menge solcher Quests im Angebot. Aber gerade The Elder Scrolls Online gelingt es viel besser, langweilige Sammelmissionen durch interessante Geschichten zu untermalen, bei Star Wars: The Old Republic gibt’s oft Zwischensequenzen mit ein bisschen Handlung dazu. Selbst World of Warcraft bemüht sich in den letzten DLCs um Abwechslung bei den täglichen Missionen und lässt uns fliegen, springen oder wilde Tiere zähmen. Bei diesem Aspekt habe ich angesichts des bald folgenden Releasetermins keine Hoffnung auf Besserung mehr. Aber vielleicht berappeln sich die Entwickler noch bei kommenden Erweiterungen. Motiviertere Missionsautoren wären da echt ein Anfang! Habt ihr die Beta von Amazons MMO auch gespielt? Erzählt uns doch von euren Eindrücken zu New World in den Kommentaren!

Das Level-System ist dabei ein mehrteiliges: Während wir für die Erkundung der Welt und das Besiegen von Monstern Erfahrungspunkte sammeln, die uns neue Stufen und Attribute als Spieler einbringen, sammeln wir mit einzelnen Waffen auch XP. So werden wir mit den Kriegswerkzeugen, die wir benutzen, noch besser. Die unterschiedlichen Waffen besitzen auch ihre eigenen Skills, die wir nach und nach lernen. Explosivschüsse mit einem Gewehre, Betäubungsschläge mit einem Schild oder Rundumattacken mit einem Schwert schalten wir so frei. Über das vergangene Jahr hinweg haben die Entwickler neue Waffen ins Spiel gebracht wie Speere und magische Eishandschuhe. Im Tutorial von New World gibt es direkt einen cool inszenierten Bosskampf gegen unseren ehemaligen Kapitän. Wer schon einmal ein MMORPG gespielt hat, der wird auch in New World direkt verstehen, wie der Hase läuft: Beim Questgeber erfahren wir ein paar Zeilen zur Welt, finden heraus, dass wir buchstäblich unsterblich sind (obwohl das auf Dauer auch nicht schön sei) und sollen uns auf die Jagd machen, um X Gegner zu erschlagen und Y Gegenstände einzusammeln. Content has been created with the help of GSA Content Generator DEMO!

Mortal Online und Herr der Ringe Online gemeinsam? Richtig, sie gehören alle zu den Open World MMORPGs. Aber heute verharren wir nicht in der Vergangenheit, sondern blicken in die Zukunft! Welche Neuerscheinungen unter den MMORPGs werden also eine Open World ohne die lästigen Ladebalken haben? Kaum ein anderes MMORPG wird derzeit sehnlicher erwartet. Open World Fans können die Welt nicht nur zu Fuß, sondern auch mit einer bereits jetzt großen Anzahl an Reittieren entdecken. Flugtiere gibt es übrigens auch, aber nur für ganz wenige Spieler. Es kommt aber noch besser – es gibt auch eine Unterwelt im Spiel, die ebenso zum Erkunden einlädt und Spielinhalte für uns bereit hält. Das besonders hervorstechende Feature von Ashes of Creation ist das Node-System. Kurz gesagt handelt es sich hierbei um dynamische NPC-Knotenpunkte, die nur durch PVE und PVP Spieleraktivitäten von einem Lagerfeuer zur Metropole heranwachsen und auch wieder verschwinden können. Diese Dynamik will eine lebendige offene Welt erschaffen, die sich wirklich verändern kann. Ashes of Creation wird viele Kombinationen hinsichtlich der Klassen haben.

Abseits davon wird es aber auch Quests gegen Monster, Sammeltätigkeiten in verschiedenen Sammelberufen, Verfeinerung sowie Crafting, besonders starke Feinde und interessant klingende PVE-Invasionen geben. Momentan wird noch fleißig an der Verbesserung der PVE-Inhalte sowie dem Kampfsystem gearbeitet. Wer diesbezüglich auch ein MMORPG mit actionreichem und Skill-basierten Kämpfen sucht, sollte New World im Auge behalten. Dieses Spiel möchte ein klassisches MMORPG werden und an Everquest 1 anknüpfen. Damit steht schon mal fest, dass dieser Titel im Mainstream wohl kaum der große Hit wird. Wer in die gute alte Zeit der MMOs zurück will, findet in Pantheon jedoch einen großen Hoffnungsträger. Das Gruppenspiel ist elementar. Dafür stehen aktuell 9 Rassen und 12 Klassen zur Auswahl. Alleingänger haben hingegen schlechte Karten. Es kommt also durchaus vor, dass man sich als Gruppe in einem Dungeon erstmal absprechen muss, um koordiniert anzugreifen. Einfach irgendwie in die Feinde zu rennen funktioniert in Pantheon nur bedingt. Daneben will das MMORPG ein einzigartiges Kletter-, Wahrnehmungs- und Anpassungs-System bieten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.