New World: Housing In Amazons MMORPG – So Kommt Ihr An Ein Eigenheim

Bevor ihr ein Haus in New World kaufen dürft, braucht ihr ausreichend Fraktionsruf und müsst Stufe 20 erreicht haben. Da ihr euer Haus aus einer festen Auswahl mit festen Standorten wählt, gibt es Überschneidungen mit anderen Spielern, aber das ist kein Problem: Beim Betreten eures Heims werdet ihr in eine eigene Instanz gebracht, in die ihr auch vier andere Spielern mitnehmen könnt. Das Besitzen eines Hauses bringt auch mechanische Vorteile mit sich. Beispielsweise könnt ihr von überall dorthin zurückreisen, wie mit einem Ruhestein in WoW. Außerdem erhaltet ihr durch bestimmte Trophäen und magische Dekorationen Buffs, wenn sie in eurem Heim präsentiert stehen. Beispielsweise bekommt ihr dadurch Schadensboni gegen bestimmte Gegner oder verbessert eure Crafting-Fähigkeiten. Wer seine Steuern nicht zahlt, wird nicht rausgeworfen, verliert aber allerlei Vorteile – ihr könnt nicht mehr zum Haus zurückreisen, Dekoration ändern, von Buffs profitieren oder euer Haus der ganzen Welt zeigen. Denn besonders schicke Spieler-Kreationen werden zum Vorzeige-Haus in der offenen Welt.

This content was generated with the help of GSA Content Generator DEMO.

Ein horizontaler Kompass am oberen Bildrand zeigt euch an wo lang ihr müsst und wie viele Meter euch zum Ziel fehlen. Wie soll man sich da denn verlaufen? Besonders gefallen hat mir der automatische Laufmodus, bei dem ihr euren Charakter einfach nur mit der Maus lenken müsst und eine Hand frei habt, um auf dem Weg zur nächsten Mission einmal aufs Handy zu schauen. Einen Blick in euer Inventar könnt ihr während dem Laufen allerdings nicht werfen, denn von Multitasking oder Zeitmanagement hat eure Figur wohl noch nie etwas gehört und muss stehen bleiben, um Ausrüstung und Beute hin- und herzuschieben. Naja, geht besser – vor allem da euch die anfänglichen Quests viel Gelaufe und Gerede abverlangen. Greift zu den Waffen! Egal ob gegen süße Hasen oder bleiche Leichen, gekämpft wird ab Minute eins und das Stechen, Schlagen und Zaubern in guter alter Action-Manier wird neben lästigen Laufwegen und langwierigem Holzhacken zu eurer primären Beschäftigung.

Denn die besten Items erhältst Du durch das Craft­ing – selb­st im Endgame. So nen­nt man das Ver­ar­beit­en von Rohstof­fen zu benutzbaren Gegen­stän­den. Mit gesam­melten Ressourcen kannst Du Gegen­stände craften, die Dir im Kampf gewisse Vorzüge bieten. Deine Gesund­heit beispiel­sweise regener­iert sich nicht automa­tisch, son­dern durch den Verzehr von gekocht­en Mahlzeit­en und gebraut­en Tränken. Craft­ing ist bei New World im Gegen­satz zu vie­len anderen MMORPGs dem­nach keine Nebe­nak­tiv­ität, son­dern ein ele­mentar­er Bestandteil des Game­plays. Mit dem passenden Werkzeug kannst Du Holz, Stein und weit­ere Ressourcen abbauen und dann in der näch­sten Sied­lung zu Waf­fen, Rüs­tun­gen oder Items ver­ar­beit­en. Mit der Zeit verbesserst Du auch Deine Craft­ing-Skills, sodass Du mit auf­steigen­dem Lev­el hochw­er­tigere Items craften kannst. Ein nettes Fea­ture, das für ruhige Pas­sagen zwis­chen den action­ge­lade­nen Kämpfen sorgt. Craft­ing ist bei New World keine Nebe­nak­tiv­ität. Nur durch den Verzehr von gekocht­en Mahlzeit­en und gebraut­en Tränken regener­ierst Du Dich. Auf Deinem Weg bis an die Lev­elka­paz­ität von 60 musst Du natür­lich eine ordentliche Summe an Quests absolvieren.

Noch bis zum 2. August befind­et sich das Mehrspiel­er-Online-Rol­len­spiel (MMO) „New World“ von Ama­zon Games in der let­zten Beta-Test­phase vor dem Release. Wir haben die aktuelle Ver­sion ange­spielt und ver­rat­en Dir, ob das mit­te­lal­ter­liche Fan­ta­sy-Spek­takel hält, was es ver­spricht und wo noch Verbesserungspoten­zial herrscht. Vor rund einem Jahr kündigte Ama­zon Games die Arbeit an ihrem ersten Online-Rol­len­spiel New World an. Nach mehrfachen Release-Ver­schiebun­gen und der Trans­for­ma­tion vom Sur­vival-Titel hin zu einem riesi­gen Open-World-MMO, startet nun mit der Closed Beta die let­zte Test­phase vor dem Release am 31. August. Viele Entwick­ler­stu­dios nutzen solche Test­phasen, um ihr Spiel noch vor dem Release einem Qual­itätscheck zu unterziehen. Seit­dem die Beta am 20. Juli ges­tartet ist, ern­tet New World unter Spieler:innen bis­lang eben­so Lob wie Kri­tik. Wir haben einen Blick in die Beta von New World gewor­fen und ver­rat­en Dir, welchen Ein­druck sie bei uns hin­ter­lassen hat. New World spielt in ein­er Fan­ta­sy-Welt und ver­frachtet Dich ins 17. Jahrhun­dert auf die Insel Aeter­num, welche inmit­ten des Atlantiks liegt.

Riesige Belagerungsschlachten, kühne Expeditionen, packende übernatürliche Invasionen und ein ebenso atemberaubendes wie vielseitiges Setting sind die Markenzeichen von New World. Während der Closed Beta führen einige furchtlose Streamer ihre Teams im Battle for New World an. Die Twitch-Streamer Gronkh, JoshOG, Naguura, Sacriel, Smashley und Zerator kämpfen um die Kontrolle von Aeternum, indem sie Aufgaben erfüllen und Punkte für ihre Teams sammeln. Alle Mitglieder des Siegerteams erhalten 100 Exemplare von New World für ihre Community sowie einen speziellen Twitch Drop für ihre Channels zum Launch von New World am 31. August. Closed Beta-Teilnehmer begeben sich auf Aeternum, eine große, magische Insel, die Entdecker aus aller Welt in ihren Bann zieht. Expeditionen: Instanzierte Dungeons für fünf Spieler, die in die entferntesten Winkel und tiefsten Abgründe von Aeternum führen. Hier müssen sich die Abenteurer tödlichen Gegnern stellen und die Geheimnisse der Insel aufdecken. Krieg: Epische Belagerungen von riesigem Ausmaß mit 100 Spielern gleichzeitig auf einem Schlachtfeld.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.