WoW Könnte Jetzt Seinen Platz Auf Dem MMORPG-Thron Verlieren

Auf diese Weise verdient ihr euch wiederum Boni in einer Region, um etwa schneller Ressourcen abzubauen, mehr Erfahrungspunkte zu erhalten oder zusätzlichen Lagerplatz zu bekommen. Steigt unser Ansehen in einem Gebiet von New World, bringt uns das Boni ein. Quelle: buffed Mit ausreichend Ansehen gibt es sogar die Möglichkeit, in einem Gebiet ein Haus zu kaufen. So weit konnten wir unseren Preview-Charakter aber nicht spielen – wer jedoch mehr übers digitale Eigenheim erfahren will, findet bei uns einen ausführlichen Artikel zum Thema Housing in New World. Nach all der Wartezeit auf New World war es erfrischend, einfach Mal die ersten Schritte in Aeternum im Detail zu erleben. Die Entwickler sind immer noch mit Leidenschaft dabei, das Amazon-MMORPG nach besten Möglichkeiten zu verbessern. Hier und da gibt es noch kleine Bugs – selbst in Unterhose bekleidet, macht euer Charakter Lärm, als würde er einen Plattenpanzer tragen. Insofern hoffen wir, dass die Verantwortlichen bei Amazon Games bis zum Release am 31. August noch am Feinschliff (und vielleicht am Charakter-Editor) arbeiten. Denn das Grundgerüst verspricht eine Fantasy-Welt, in der wir länger verweilen wollen. Alle Leser bekommen bei uns täglich kostenlos News, Artikel, Guides, Videos und Podcasts zu World of Warcraft, Pokémon Go und anderen Lieblingsspielen. Bislang haben wir diese Seite über Werbung finanziert und möglichst frei von Bezahl-Artikeln gehalten, doch seit COVID-19 wird das zunehmend schwieriger. Viele Unternehmen kürzen oder streichen für 2020 ihre Werbebudgets. Budgets, auf die wir leider angewiesen sind, wenn wir buffed auch in Zukunft in gewohnter Form kostenlos anbieten wollen. Aus diesem Grund wenden wir uns jetzt an euch. Ihr könnt uns als buffed-Supporter dabei unterstützen, dass wir unsere Inhalte auch weiterhin in gewohnter Form kostenlos anbieten können, ohne eine Paywall einzuführen oder irreführende News zu veröffentlichen. Jeder Beitrag, ob groß oder klein, ist wertvoll. Unterstützt buffed – es dauert nur eine Minute. This post has been generated with GSA Content Generator Demoversion!

Assassin's Creed: ValhallaNew World, das neue PC-MMO (Massively Multiplayer Online Game) von Amazon Games, geht heute in die Closed Beta. Der Beta-Test läuft bis zum 2. August und erlaubt es den Spielern, die mysteriöse Insel Aeternum vor dem Launch am 31. August zu erkunden. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Die Closed Beta von New World steht allen Vorbestellern offen. Die Standard Edition von New World ist für 39,99€ verfügbar, die Deluxe Edition für 49,99€. Es gibt keine monatlichen Abo-Gebühren. Spieler können sich zudem hier bewerben und mit etwas Glück für die Closed Beta ausgewählt werden. New World ist ein Open-World-MMORPG, das Spieler während des frühen Zeitalters der Entdeckungen in die unheimliche Wildnis der mysteriösen Insel Aeternum versetzt. Erfolg hängt in New World nicht nur davon ab, rivalisierende Spieler zu besiegen. Es gilt auch, die Insel selbst zu überwinden, die untote Legionen auf die Spieler loslässt, um sie um jeden Preis von ihren Ufern zu vertreiben.

Gildensiedlungen und Gildenkriege werden eine große Rolle spielen. Wir gehören in Fractured übrigens einem von drei Völkern an. Selbstverständlich gibt es Menschen, aber auch Dämonen und Biestvölker. Jedes Volk bewohnt seinen eigenen Planeten mit unterschiedlichen Regeln. Das bestimmt hauptsächlich, ob offenes PvP möglich ist oder eben nicht. Wer voll auf PvP steht, geht zur Dämonenwelt. Wer lieber friedlich im PvE unterwegs ist, bevorzugt die Welt der Biestvölker. Die Menschenwelt ist so ein Mittelding zwischen beiden. Die riesige offene Welt bietet jedenfalls alles, was das MMO-Herz begehrt in puncto Crafting, Aufbau und Entdecken. Für Sandboxer, die zum Beispiel Life is Feudal oder Albion Online gefeiert haben, ein absolut spannender Titel! Zu guter Letzt wird auch dieses Spiel eine Open World mit Sandbox-Elementen, actionbasiertem Kampfysystem und einer einzigartigen Ingame-Währung haben. Obwohl letzteres Feature sofort die Pay to Win Frage aufwirft, ist es eigentlich genau andersherum. Ember Sword wird vermutlich das MMORPG werden, welches am allerwenigsten Pay to Win hat, New World MMORPG weil die Währung an die Blockchain-Technologie geknüpft ist und sowohl innerhalb als auch außerhalb des MMORPGs funktioniert. Das Spiel bietet abseits davon ein klassenloses Charaktersystem, sowie PvP-Zonen und den Nervenkitzel, Waren durch diese Zonen zu schleusen, um als Händler ordentlich Kohle zu machen. Wer darauf keine Lust hat, bleibt in den sicheren PVE Gebieten und fröhnt seiner Sammel- und Monsterschnetzel-Leidenschaft. Im Endgame gibt es Herausforderungen in beiden Spielbereichen, die unter anderem mit der spieleigenen Pixel Währung belohnt werden. Diese Pixel Währung ist an die Krypto-Währung „Ethereum“ geknüpft. Im Hintergrund von Ember Sword läuft also jede Menge Mathematik und VWL ab. Daneben gibt es kosmetische Items zu erbeuten, die ein elementarer Bestandteil des gesamten MMORPGs sind. Schließlich möchte am Ende jeder von uns cool und mächtig aussehen, stimmt’s? Besonders das scheint sich Ember Sword zunutze machen zu wollen.

Das lässt jegliche Immersion wie eine Seifenblase zerplatzen und reißt mich harsch aus dem ansonsten ziemlich hübschen Fantasy-Setting. Hier sollte Amazon Games dringend nachbessern und bis zum Release am 28. September abliefern, sonst sehe ich zumindest aus technischer Sicht Piraten-schwarz. André Baumgartner: Dieses Sprichwort trifft auf die Quests von New World ganz besonders zu, denn aus einem Guss wirkt da wenig. Mal brauche ich nur Minuten für eine Aufgabe und mal Stunden. Nicht etwa, weil es ausgefeilte Quest-Reihen zu meistern gilt, sondern weil man nebst der langen Laufwege immer wieder dazu verdonnert wird, an den Spawns bestimmter Mobarten auszuharren. Ständig bilden sich Trauben gelangweilter Abenteurer um die Wiedergeburtsstätten einzelner Minibosse, auf die man bis zu sechs Minuten warten darf. Die Populationen mancher zur Jagd ausgeschriebener Tiergattungen schwanken zwischen Heuschrecken und Dodo. Auch hier wird erschreckend deutlich, wie uneinheitlich das Questdesign daherkommt, denn manchmal fallen für alle Beteiligten Quest-Lootsäckel ab und ein andermal geht es nur für denjenigen weiter, der ein Vieh häutet.

This content was done with the help of GSA Content Generator Demoversion.

Natürlich gehören solche Aufträge in vielen Online-Rollenspielen dazu, doch in Aeternum gibt es irgendwie nicht einmal den Versuch, das Ganze schön zu verpacken. Aus Previews weiß ich, dass wenigstens Expeditionen auf interessantere Geschichten setzen. Aber aktuell brauche ich das auch nicht (schön wäre es trotzdem), solange ich einfach diese Welt zum Erkunden habe. Siedlungen in New World – wie Erstes Licht – sind wirklich charmant anzuschauen, doch die dortigen Quests sind absolut zum Vergessen. I’m going on an adventure! Was Bilbo in The Hobbit gesagt hat, ging mir oft auch durch den Kopf, wenn ich in New World wirklich im absoluten Nirgendwo die Natur bewunderte. Quelle: buffed Das Durchstarten in eine neue MMO-Welt ist den Entwicklern auf jeden Fall gelungen. Die magische Phase, in der im Chat herumgebrüllt wird, wo man denn Fasern und Eisenerz findet. In der neu gefundene Ausrüstung noch die Dopamin-Fabrik beschäftigt. Und wo man immer wieder nachschaut, was man mit einer neu entdeckten Ressource überhaupt herstellen kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.